Live-Hörspiel "Sag's vielen ... vielen!"

 
21. Oktober 2018; Zeit: 11:00 Uhr | Bezirksmuseum Simmering, Wien

Sprache liegt allem zugrunde. Sprache kann radikalisieren, Sprache kann ebenso deeskalieren, Sprache kann aber auch Szenarien vortäuschen und mit falschen Neuigkeiten Menschen mobilisieren.

In ihrem 60minütigen Live-Hörspiel ziehen Evelyn Blumenau und Walter Kreuz SPRECH- UND KLANGSPUREN um Bertha von Suttner. Jahreszahlen zwischen dem späten 19. und frühen 21. Jahrhundert werden zu Sprechstationen, in denen sich sprachliche Dokumente dezitiert für Frieden entscheiden – und nicht für Krieg (etwa die Genfer Konventionen, die Haager Friedenskonferenzen oder die Charta der Vereinten Nationen). Evelyn Blumenau und Walter Kreuz agieren als ErzählerInnen und unterstützen ihre Textperformance durch Echtzeit-Sounds und Einspielungen. Sie bringen biografische Notizen zur Nobelpreisträgerin Suttner, Informationstexte zur Friedensidee und Friedensprojekten in Vergangenheit und Gegenwart sowie zu internationalen Initiativen. Und streckenweise sind die beiden AkteurInnen mit experimentell-lyrischen Sprechstücken und Reflexionen zu Sprachbildern in Politik und Medien der Gegenwart unterwegs. In diesem „Spiel des Hörens“ (in der Stilistik eines live vorgetragenen AUDIOFEATURES) schwingt stets die Frage mit: Was ist Friede – und gibt es eine Sprache des Friedens?