StartseiteStartseite Archiv
BMB
editorial
info
themen
leitfaden
projekte
workshop
e-academy
network
Medienkompetenz
Unterrichtsprinzip
Modell Medienbildung
21 Kompetenzen
Bausteine
Lehrplan
Prototypische Aufgaben
Kultur Digital
Kultur Digital
Grundelemente
Filmanalyse
Filmgeschichte
Filmkritik
Grundelemente
Darstellungsformen
Radionachrichten
Bericht
Journale
Gebauter Beitrag
Radioreportage
Statement
Umfrage
Radio-Feature
Kulturberichte im Radio
Magazinsendungen
Meinung im Radio
Radiolandschaft
 
 

Das journalistische Interview ist das A und O der Radio-Arbeit. Wobei das Interview als gezielte Befragung unterschiedliche Zwecke erfüllen kann. Zum einen ist das Interview eine eigene, selbstständige Darstellungsform im Hörfunk. Zum anderen sind Interviews auch eine journalistische Technik der Informationsbeschaffung und der Recherche. Im Radio ist eine klare Abgrenzung zwischen dem Interview als Darstellungsform und der Recherche notwendig. Recherche-Fragen wie: "Wie viele Mitarbeiter hat Ihr Betrieb?" liefern keine spannenden Antworten. Die Ergebnisse der Recherche sollten als Information in die Interview-Fragen einfließen. Allerdings ist es in Ausnahmefällen manchmal nicht zu verhindern, dass ein Interview geführt werden muss, das gleichzeitig auch Recherche ist: wenn ein Verhandlungsergebnis bekannt gegeben wird und keine Zeit und Gelegenheit zum Recherchieren war.

Beim Interview als Darstellungsform wird das Wechselspiel zwischen Frage und Antwort, zwischen Rede und Gegenrede hörbar. Diese Darstellungsform wird auch als "geformtes" oder "gestaltetes" Interview bezeichnet. Interviews können entweder ganze Sendungen füllen oder Bestandteil von Magazinen oder Journalen sein, wo Gäste ins Studio gebeten werden. Interviews können im Studio geführt und live ausgestrahlt werden. Sie können auch an einem beliebigen Ort aufgenommen und nach einer Bearbeitung gekürzt und zeitversetzt gesendet werden. Häufig werden Interviews auch via Telefon gemacht, vor allem bei aktuellen Anlässen oder wenn aus zeitlichen oder räumlichen Gründen GesprächspartnerInnen nicht persönlich aufgesucht werden können.

Der Dialog(-verlauf) zwischen JournalistIn und GesprächspartnerInnen transportiert nicht nur inhaltliche Informationen. Ein Interview gibt immer auch Auskunft über die journalistische Arbeit selbst, über den Entstehungsprozess eines medialen Produkts.

Top nächste Seite

©
mediamanual.at 2001-2016 | Webagentur onscreen
nächste Seite