Das Radioprojekt „Das gibt’s doch gar nicht!“

 

Was der bekannte Künstler René Magritte kann, das können wir auch!

 

Das dachte sich die Froschklasse der Volksschule Wichtelgasse und gestaltete mit Unterstützung ihrer beiden Lehrerinnen eine 30-minütige Radiosendung über den belgischen Surrealisten. Nun wurde das Projekt mit dem media literacy award ausgezeichnet!

 

Lehrerin Anna Bernhard hat gute Erfahrungen mit Radio. Bereits zum dritten Mal hat sie in Zusammenarbeit mit der Medienpädagogin Catarina Pratter (von den Medianauten) und nun auch mit ihrer Kollegin Johanna Loudon ein Radioprojekt realisiert. Das Besondere an diesem Projekt? Am Anfang ihrer Schullaufbahn konnten die meisten SchülerInnen nur wenig Deutsch. Durch die Realisierung der Radiosendungen haben sie nicht nur zeigen können, dass sie mittlerweile sehr viel dazu gelernt haben, sondern auch, dass Radio ein großartiges Medium ist, um mit Sprache kreativ umzugehen. Inspiriert wurden die SchülerInnen von einem Besuch der Magritte-Ausstellung in der Wiener Albertina. In ihrer Sendung erklären die SchülerInnen ihre selbst gestalteten Kunstwerke und sie geben der Zuhörerschaft Einblicke in das Leben des Künstlers.

 

Hier geht’s zur Radiosendung „Das gibt’s doch gar nicht“.

 

Um mehr über das Projekt zu erfahren, haben wir Anna Bernhard und Johanna Loudon in ihrer Schule besucht und uns mit ihnen über das Projekt unterhalten.

Aktivieren Sie JavaScript um das Video zu sehen.
Video-Link: http://vimeo.com/54602757

 

Persönliche Tipps von Anna Bernhard und Johanna Loudon:

 

– Den Kindern etwas zutrauen und ihnen viel Zeit geben.

– Alle Kinder zu Wort kommen lassen (auch diejenigen motivieren, die eher zurückhaltend sind)

– Möglichst wenige konkrete Erwartungen an das Ergebnis haben, damit viel entstehen kann.

 

 

FACTS:

–       Die Klasse, die das Radioprojekt realisiert hat, war eine Integrationsklasse.

 

Was genau ist eine Integrationsklasse? Integrationsklasse heißt, dass Kinder mit Volksschullehrplan und Kinder mit Sonderpädagogischem Förderbedarf in einer Klasse unterrichtet werden. In der Klasse von Anna Bernhard und Johanna Loudon waren alle Kinder mit Sonderpädagogischem Förderbedarf Kinder mit Sonderschullehrplan. Das heißt, in der Klasse wurden 11 Kinder nach Volksschullehrplan und 6 Kinder nach Sonderschullehrplan unterrichtet. (16 Kinder waren mit nicht deutscher Muttersprache.)

–        Alter der SchülerInnen: 9-10 Jahre

–        Das Projekt wurde in Kooperation mit Catarina Pratter von den Medianauten realisiert.

 

Bestandteile des Projekts:

–        Besuch der Magritte-Ausstellung in der Albertina in Begleitung einer Museumspädagogin

–        Malen eigener Bilder

–        Aufzeichnung von Interviews und Erzählungen über die von den Kindern gemalten Kreationen und über das Leben des Künstlers

–        Die gesamte Sendung ist eingebettet in Selbstgesungenes (in Kooperation mit dem Projekt „superar“ und passende musikalische Motive.

 

Das Projekt wurde an der Volksschule Wichtelgasse realisiert.

 

Schulwebsite: http://www.wichtelgasse.at

 

 

 

Bild: René Magritte (Der Pilger/Le Pèlerin, 1966)

Öl auf Leinwand

Sammlung Mr. und Mrs. Wilbur Ross © Charly HERSCOVICI Brüssel – 2011 © VBK Wien, 2011

 

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Diese Website verwendet Akismet, um Spam zu reduzieren. Erfahre mehr darüber, wie deine Kommentardaten verarbeitet werden.