Isolation – Freiheit

HLW Freistadt (OÖ)
9. Schulstufe
Collagen - PRINT PREISTRÄGER 2020

Inhalt

Medienprojekte bieten vielerlei Möglichkeiten, um sich mit unterschiedlichen Themen zu beschäftigen – von kreativ-darstellenden Wegen bis hin zu kritisch-journalistischen Herangehensweisen. Gleichzeitig ermöglicht die intensive Beschäftigung im Zuge eines Projekts häufig auch eine sehr persönliche inhaltliche Reflexion.

Die 1. HLKc aus der HLW Freistadt führt vor Augen, wie das in der Praxis zusammengehen kann. In aufwendig gestalteten Collagen widmen sich Schülerinnen und Schüler dem Thema „Isolation – Freiheit“ und berichten von ihren persönlichen Erfahrungen aus der Zeit des Distance Learning. Die Collagen bestechen aufgrund ihrer individuellen Ausdruckskraft und eigenständigen Umsetzung. Gekonnt werden unterschiedliche Bilder, gegensätzliche Farbtöne sowie Symbole arrangiert und erzählen ganz eigene Geschichten zwischen Traum und Realität, zwischen Zuversicht und Resignation. 

Die Collagen lassen – auch bei mehrmaliger Betrachtung – ausreichend Spielraum für vielfältige Interpretationsmöglichkeiten und haben, bei aller Unterschiedlichkeit, auch ein verbindendes Element: In allen acht Kunstwerken spiegelt sich eine große Sehnsucht nach Freiheit und Unabhängigkeit. Kein Wunder, denn die Collagen sind unmittelbar nach dem Ende der Schulschließungen im Juni 2020 entstanden.
Vorbildlich: Für die Collagen wurden ausschließlich eigene und lizenzfreie Fotos verwendet, bearbeitet und neu zusammengesetzt.

Projektleitung: Marie-Christine Haslinger

 

 

Jurybegründung

Der Schwerpunkt bei diesem Projekt wurde auf „Isolation und Freiheit“ gelegt – ein stimmiger Fokus angesichts des Corona-Lockdowns und der damit verbundenen Veränderungen für die Schüler/innen. Die Collagen weisen viele kreative Elemente auf und visualisieren die unterschiedlichen, persönlichen Sichtweisen auf das Thema. Als gelungenes Angebot zur Auseinandersetzung und Reflexion ist diese Art der Gestaltung bei der Jury gut angekommen. Die Werke wurden als Aufgabe im Distance Learning via Photoshop erstellt und thematisieren die individuellen wie gemeinsamen Probleme: Einsamkeit, Traurigkeit, Angst vor Ansteckung oder das Maskentragen. Der Einsatz von Photoshop als Hilfsmittel zur Visualisierung der eigenen Erfahrungen macht dieses Projekt zu einem würdigen Preisträger und Vorbild für ähnliche Projektideen. Toll gemacht!