StartseiteStartseite Archiv
BMB
editorial
info
themen
leitfaden
projekte
workshop
e-academy
network
Kommunikation
Wie entsteht Bedeutung?
Semiotisches Labor
Labor A
Wissenschaft
Sehen
Sprache
Wahrnehmung
Code
Text
Schrift
Eisenstein / Montage
Kuleschow-Effekt
Konvention / Kontext
Semiologie des Film
Geld, Einfluss, Macht ...
Medienwirkung
Nachrichten
Blind Date
11 / 09
TV
Medienlabor
Texte-Medienkultur
Cultural Studies
Einführung
Visual Cultures
Mediengeschichten
Medienpraxis
Gender und Film
Filmkritik mit C. Philipp
Filmehefte
Spielend Radio machen
Radiobeitrag machen
Radiotechnik
Sprechen vor der Kamera
Animationsfilm
Videoschnitt am Computer
Videoschnitt mit Avid
Meinungsfreiheit
Sch├╝lerzeitung
Weblogs & Podcasts
Dziga Vertov
Audiovisuelle Materialien
Tonmaterial
Medienkatalog
 
Was könnten uns diese Bilder sagen?
Betrachten Sie die einzelnen Bilder dieses Tableaus genau.
Welche Assoziationen wecken die Bilder? Welche Bedeutungen können Sie aus der Bildfolge herauslesen? Was wird hier mitgeteilt?


Welche Bedeutungen haben Sie diesen Bildern entnommen? - Bitte erst dann weiterlesen!




Was könnten uns diese Bilder sagen?
Der Titel des Musicals (Sie haben das Genre sicher richtig erraten!) ist "Footlight Parade" (1933) - es war in den 30er-Jahren recht erfolgreich. Ein vergleichbares, auch sehr erfolgreiches Musical zu der Zeit? - Richtig? "Gold Diggers". Die Synopsis haben Sie richtig erraten?

Was haben Sie sonst noch herausgefunden? Unsere Reise führte beispielsweise in folgende Bereiche: Mode-Glamour, Masse-Macht, Reißverschluss, Eskapismus, Sexismus, Camp, ...

Was wissen wir jetzt?
Je mehr wir über den Kontext eines Films Bescheid wissen, desto mehr wird die Bedeutung der Bilder anwachsen. Wir haben hier nur einen kleinen Einblick in das Universum dieses Films gegeben.

Wenn Sie sich Footlight Parade bei Gelegenheit ansehen, werden sich nochmals viele Türen öffnen: Musik, Genre, die Struktur des Films, das Licht, die Regie, Filmgeschichte ...

. Z I T A T E .

"Es ist nicht unsere Aufgabe, ein Höchstmaß an Inhalt in einem Kunstwerk zu entdecken. Noch weniger ist es unsere Aufgabe, mehr Inhalt aus dem Werk herauszupressen als darin enthalten ist. Unsere Aufgabe ist es vielmehr, den Inhalt zurückzuschneiden, damit die Sache selbst zum Vorschein kommt".
(Sontag, Susan: Against Interpretation 1962., Fischer Taschenbuchverlag, 1982, S. 22)

"Die Fähigkeit des Sehens bemißt sich am Wissen, oder wenn man möchte, an den Begriffen, den Wörtern mithin, über die man zur Bezeichnung der sichtbaren Dinge verfügt und die gleichsam Wahrnehmungsprogramme erstellen. Von Bedeutung und Interesse ist Kunst einzig für den, der die kulturelle Kompetenz, d.h. den angemessenen Code besitzt."
(Bourdieu, Pierre: Die feinen Unterschiede. Suhrkamp 1982, S. 19)

"Es liegt auf der Hand, daß man das Archiv einer Gesellschaft, einer Kultur oder einer Zivilisation nicht erschöpfend beschreiben kann; zweifellos nicht einmal das Archiv einer ganzen Epoche."
(Foucault, Michel: Das historische Apriori und das Archiv, 1969. In: Kursbuch Medienkultur, S. 493)



©
mediamanual.at 2001-2016 Top