StartseiteStartseite Archiv
BMB
editorial
info
themen
leitfaden
projekte
workshop
e-academy
network
Kommunikation
Wie entsteht Bedeutung?
Semiotisches Labor
Medienlabor
Texte-Medienkultur
Cultural Studies
Einführung
Visual Cultures
Mediengeschichten
Medienpraxis
Gender und Film
Filmkritik
Filmhefte
Spielend Radio machen
Radiobeitrag machen
Radiotechnik
Sprechen vor der Kamera
Animationsfilm
Videoschnitt am Computer
Videoschnitt mit Avid
Meinungsfreiheit
Schülerzeitung
Weblogs & Podcasts
Dziga Vertov
Audiovisuelle Materialien
Tonmaterial
Medienkatalog
Download Acrobat Reader

 
Filmbegleithefte von A bis Z:
| A | B | C | D | E | F | G | H | I | J | K | L | M | N | O | P | Q | R | S | T | U | V | W | X | Y | Z |
 

James Bond 007 - Ein Quantum Trost 

Ein Film von Marc Forster (Großbritannien, USA). Empfohlen ab 15 Jahren
Text: Lisa von Hilgers

 
"James Bond 007 - Ein Quantum Trost", unter der Regie des in Hollywood tätigen Schweizers Marc Forster, schließt nahtlos dort an, wo "Casino Royale" endete. Bond hat (vermeintlich) den Drahtzieher gefunden, der für den Tod seiner Geliebten Vesper Lynd verantwortlich ist. Wie sich herausstellt, steht jedoch ein weitverzweigtes Verbrechersyndikat hinter diesem mysteriösen Mr. White. Im Angesicht des Todes (um den Titel eines früheren Films zu entleihen) begibt sich Bond, von Rachegefühlen getrieben, auf die Jagd – im wahrsten Sinne des Wortes, macht er doch von seiner Lizenz zum Töten so ausgiebig Gebrauch, dass sich der MI6. Sorgen um seine Kontrollierbarkeit macht.
 
Download Download PDF (1100kB)